Unsere Technologie

Die Kombination aus den Bereichen Machine Learning, Cloud Computing und Big Data hat zu einem Entwicklungsschub im Bereich der künstlichen Intelligenz geführt. Auch wir profitieren davon, aber was genau versteht man darunter und wie kommen diese drei Aspekte zusammen?

Machine Learning

Sub Capitals setzt bei der von ihr entwickelten KI den Schwerpunkt auf den Teilbereich des Machine Learning, zu Deutsch maschinelles Lernen. 

Im Grunde handelt es sich bei Machine Learning um eine Kombination aus Algorithmen und Daten. Die Algorithmen lernen automatisch Muster und Zusammenhänge, die sie aus gesammelten Daten generieren. Sie können sich selbst, ohne explizit programmiert zu sein systematisch verbessern. Für eine sinnvolle Problemlösung mittels Machine Learning sind dementsprechend die angewandten Algorithmen und richtig eingespeiste Daten ausschlaggebend.

Cloud-Computing

Cloud Computing ist ein Ansatz, um IT-Infrastruktur, wie virtuelle Computer und Datenbanken, den Nutzenden über das Internet bereit zu stellen. Die anbietenden der Cloud Lösung kümmern sich dabei um Wartung und Betrieb der zur Verfügung gestellten Dienste.  

Dies bedeutet, dass für die Umsetzung des Machine Learnings keine riesigen Computer oder Server im Büro von Sub Capitals nötig sind, sondern die benötigte Rechen- und Speicherkapazität unkompliziert über das Internet bezogen werden können.

Big Data

Auch die Verfügbarkeit von Daten ist ein Schlüsselfaktor für den Durchbruch von KI, bzw. Machine Learning. Allein von 2015 bis 2020 hat sich die jährliche entstehende Datenmenge vervierfacht. Wir beschäftigen uns deshalb sehr intensiv mit Daten, die Einfluss auf den Finanzmarkt haben und analysieren täglich Millionen Datenpunkte. 

Dabei sammelt und bewertet die KI Preisdaten (Zeitreihen zu Aktien und Indizes), Textdaten (Nachrichten, Tweets, Finanzberichte und Analysten Meinungen) und alternative Daten, um die richtigen Handelsentscheidungen für Nutzerinnen und Nutzer zu treffen.

de_DEGerman